Fachbereich Biowissenschaften - Institut für aquatische Ökologie

| Home | Forschung | Publikationen |  Lehre |  Mitarbeiter | Projekte | Aktuelles |  English Version | 

Longitudinale Photosyntheseleistung komplexer Kelparten - Forschungskooperation mit der Universidad de Los Lagos Centro de Investigacion I~mar

Ziel der Untersuchungen soll es sein, detaillierte Aussagen zur Ökophysiologie, speziell zur Photosyntheseleistung komplexer Kelparten in situ zu erhalten. Damit sollen die Kenntnisse zur Produktivität des Makrophytobenthos, bislang weitgehend auf Angaben des sogenannten „standing stock“ beschränkt, verbessert werden.Die wenigen Angaben zur Produktivität von Makrophyten stammen zum einen von Labor-Photosynthesemessungen die sich aber bislang nur auf einige wenige kleine Thallusstücke und dabei vorrangig auf junge apikale Teile beziehen, zum anderen wurden einige wenige Experimente mit Freiland-Wachstums bzw. Freiland-Inkubationsuntersuchungen durchgeführt, wobei eine große Diskrepanz zwischen den Ergebnissen beider Versuchsdesigns auftrat.Vor allen bleibt bei der Beschränkung auf Optimalbedingungen (meist bezügl. Licht, Temperatur, Salinität) und junge Pflanzenteile die Individualvarianz unberücksichtigt, d.h. auch die Variabilität innerhalb des Individuums. Die Ursachen für diese Diskrepanzen sollen durch Messungen an verschiedenen großen Kelparten über einen weiten Tiefenbereich bei unterschiedlichsten Expositionsgraden aufgeklärt werden.