Arbeitsgruppe Characeen Deutschlands

Google | Index Herbariorum | AlgaeBase
9. Tagung der Arbeitsgruppe Characeen Deutschlands

Characeen-Treffen 2012: 31.Mai– 03. Juni

in Ostfriesland und Hannover (Niedersachsen)

Bericht von der 9. Tagung „Characeen Deutschlands 2012“ in
Ostfriesland und Hannover (Niedersachsen)

     



Das 9. Treffen der Arbeitsgruppe „Characeen Deutschlands“ (http://www.biologie.uni-rostock.de/oekologie/oekologie/agcd/index.htm ) fand vom 31.Mai bis 3. Juni 2012 in Ostfriesland und in Hannover in Niedersachsen unter Leitung von Frau Dr. Anne Schacherer, Herrn Robert Pudwill und Herrn Ralf Becker statt. Daran nahmen 20 an Armleuchteralgen Interessierte aus verschiedenen Bundesländern und ein Gast aus Holland teil. Im Vorfeld hatten die Organisatoren die Exkursionstagung logistisch und fachlich (Erarbeitung von Exkursionsrouten) sehr gut vorbereitet.

Am 31. Mai wurde in Ostfriesland eine Vorexkursion durchgeführt. Dabei wurden vier Characeen-Gewässer mit Nitella capillaris, Nitella hyalina und Nitella opaca in der Umgebung von Aurich und westlich von Wittmund (leider bei starkem Dauerregen!) untersucht.
Am 1. Juni standen Exkursionen einschließlich Tauchgängen in verschiedenen Abgrabungsgewässern (Kies- und Sandgruben, z.B. Giftener See: auch mit einem Fund der makroskopisch interessanten kokkalen Grünalge Hydrodictyon reticulatum – „Wassernetz“) in der Leine-Aue auf dem Programm. Am dritten Exkursionstag untersuchten die Teilnehmer eine große Mergelgrube mit Kleingewässern in Hannover-Misburg und Abgrabungsgewässer in Langenhagen mit einer „Armleuchteralgen-Schatzsuche im Silbersee“ (Badesee).
An den späten Nachmittagen und an den Abenden wurde das gesammelte Material ausgewertet und (nach-)bestimmt. Es wurden 6 Chara- Arten (Ch. aspera, Ch. contraria, Ch. globularis, Ch. hispida, Ch. polyacantha, Ch. vulgaris), zwei Nitella-Arten (N. capillaris, N. opaca), Nitellopsis obtusa und zwei Tolypella-Arten (T. intricata, T. glomerata) gefunden, bestimmt und vorgestellt.
In dem Vortrags-Block am 3. Juni standen 5 Vorträge auf dem Programm und wurden diskutiert. Zum Beginn gedachte der Versammlungsleiter Ralf Becker dem im vergangenen Jahr verstorbenen, international bekannten, holländischen Characeen-
Forscher Joop van Raam (1941-2011), dem ein von Hendrik SCHUBERT (Universität Rostock, Lehrstuhl Ökologie, Institut für Biowissenschaften) herausgegebener Sonderband „Kranswieren“ der „Rostocker Meeresbiologischen Beiträge“, Heft 24 (2012) (http://www.biologie.uni-rostock.de/oekologie/RMB.htm) gewidmet ist (s. Rezension). Im ersten Vortrag sprach Petra Nowack über ein „Morphologisches vs. biologisches Artkonzept in der Gattung Chara“. Lothar TÄUSCHER gab einen Überblick „Die Armleuchteralgen-Gesellschaften Deutschlands (Klasse: Charetea F. FUKAREK ex KRAUSCH 1964) – ihre Syntaxonomie und Synökologie“ als einen
Literaturüberblick und Diskussionsbeitrag für das Buchprojekt „Characeen Deutschlands“. Der holländische Gast John BRUINSMA hinterfragte „Kann man im Flachland West-Europas diplostiche und triplostiche Chara-Arten unterscheiden, ohne die Berindung anzusehen?“. Timm KABUS stellte „Ökologische Ansprüche von Nitellopsis obtusa in Nordostdeutschland“ vor. Ein Impulsreferat und eine Diskussionsrunde von Ralf BECKER und Anne SCHACHERER „Praktischer Schutz von Characeengewässern“ bildeten Brücken zum Naturschutz. Abschließend wurden weitere Arbeitsschwerpunkte der Arbeitsgruppe „Characeen Deutschlands“ diskutiert. Die Vorträge werden auch auf der Homepage der Arbeitsgruppe einsehbar sein. Für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung dieser 9. Tagung gab es zum Abschluss von den Teilnehmern einen großen Dank an die Organisatoren.

Im Juni/Juli 2013 soll das 10. Treffen in Mecklenburg-Vorpommern als Jubiläumstagung (Organisation: PD Dr. Irmgard Blindow, Prof. Dr. Hendrik Schubert) durchgeführt werden.


Dr. Lothar Täuscher, Seddiner See / Berlin. lothar.taeuscher@iag-gmbh.info

     

 

Über uns | Impressum | Disclaimer | Kontakt | ©2012| Claudia Lott, Donnerstag, 20.06.2013 13:56